News

5 Tipps, mit denen du Social Media Advertising-Experte wirst

Posted on June 04, 2018

Berufsbezeichnungen im Online Marketing sind so bunt wie die Farben des Regenbogens. In einer so verhältnismäßig jungen und dynamischen Branche wird eben noch vieles neu definiert. Das führt jedoch dazu, dass zwei Unternehmen mit der gleichen Berufsbezeichnung komplett verschiedene Rollen beschreiben können, beispielsweise im Social Media Marketing.

Der Bereich des Social Media Marketings hat verschiedene Facetten: Es gibt die sogenannten organischen Maßnahmen, also die Bespielung von Unternehmensprofilen auf den sozialen Netzwerken mit zielgruppengerechten Inhalten, die viele Kreative und Community Manager auf Trab hält. Darüber hinaus hat sich das Influencer Marketing besonders im Bereich Social Media als etabliertes Werbeinstrument entwickelt. Zu guter Letzt gibt es im Social Media Marketing auch klassische Media Werbung. Hier werden Werbeinventare auf Basis von Algorithmus-basierten Echtzeit-Auktionen an Werbetreibende vergeben. Das hört sich kompliziert an? Ist es auch, und deshalb braucht es Social Media Advertising-Experten – oder kurz SMA-Experten. Die kennen sich bestens mit den vorhandenen Plattformen, Werbeformaten, Targeting-Optionen und Gebotsstrategien aus. Zudem wissen sie, welche Stellhebel sie bewegen müssen, um die günstigsten Preise in der Auktion und die größte Werbewirksamkeit zu erreichen. Was es braucht, um SMA-Experte zu werden, haben wir in den folgenden fünf Tipps festgehalten.

1.Bleib am Ball

Das Social Advertising-Universum ist in ständiger Bewegung. Die Plattformen passen regelmäßig ihre Angebote an die Bedürfnisse der User und der Werbetreibenden an, neue Plattformen erscheinen auf der Bildfläche während andere Plattformen Probleme haben, Schritt zu halten. Als SMA-Experte muss man über all diese Entwicklungen im Bilde sein, um den Werbetreibenden zu jeder Zeit eine innovative, zeitgemäße und passende Strategie für ihre Werbeziele vorschlagen zu können. Eine einmalige Einarbeitung in das Aufgabengebiet reicht hier nicht aus. Wer am Puls der Zeit bleiben will, sollte sich Quellen suchen, mit Hilfe derer man sich regelmäßig über neue Entwicklungen informieren kann.

2.Tausch‘ dich aus

Eine dieser Informationsquellen können und sollten andere SMA-Experten sein. Bei der Fülle und Frequenz an Neuerungen auf den sozialen Netzwerken ist es nahezu unmöglich, zu jeder Zeit in jedem Thema fit zu sein. Trotzdem kann es sein, dass man schnell in eine neue Thematik eintauchen muss, weil der Kunde oder der Chef ein neues Feature oder eine neue Plattform ausprobieren möchte. Da hilft es, wenn man von der Erfahrung anderer profitieren kann und den einen oder anderen Kniff bei der Umsetzung oder Details über Best Practices erfährt.

3.Sei kreativ

Auch wenn ein SMA-Experte nicht die Person ist, die Video-Spots für eine Werbekampagne produziert oder die Farbgebung eines Werbemittels bestimmt, bedeutet das nicht, dass man als SMA-Experte nicht kreativ sein kann und sollte. Kreativität ist nicht zwangsläufig auf die Schaffung kunstvoller Bilder und gewitzter Texte begrenzt, auch Kampagnen-Strategien können kreativ sein. Zum Beispiel wenn man damit einen neuen oder originellen Ansatz für die Lösung eines Problems oder die Erreichung eines Zieles liefert. Die Gegebenheiten der einzelnen Plattformen mit den Anforderungen der Werbetreibenden und den Vorstellungen der Kreativ-Agentur zusammen zu bringen, kann hier und da einiges an Kreativität erfordern.

4.Lass Fünfe gerade sein

Werbetreibende sind oft schier überwältigt von der Dynamik und Komplexität im Social Advertising. Sie haben nicht immer die Ressourcen, um selbst eine umfassende Expertise aufzubauen – aus diesem Grund engagieren sie einen Experten. Je tiefer du selbst als SMA-Experte in die Materie einsteigst, umso wichtiger wird es also, nachsichtig mit allen zu sein, die thematisch nicht so tief drinstecken. Beide Parteien profitieren in der Zusammenarbeit davon, wenn der Experte den Werbetreibenden immer wieder abholt und sicherstellt, dass beide auf dem gleichen Wissensstand sind, wenn sie miteinander über neue Themen sprechen.

5.Sei genial

Nerds gibt es im Marketing nicht? Stimmt nicht ganz! Denn Personen mit einer großen Zahlenaffinität, die sich mit Freude in große Excel-Tabellen stürzen um Wirkzusammenhänge und Stellhebel zu erkennen, sind im Social Advertising bestens eingesetzt. Die sozialen Netzwerke bieten eine große Bandbreite verschiedener Erfolgskennzahlen, die verstanden werden wollen, sich teilweise gegenseitig beeinflussen und durch die Veränderung von Kampagnen-Einstellungen optimiert werden können. Es schadet also nicht, sich gründlich in die Thematik einzuarbeiten.

Klingt spannend? Dann schaue dir hier unsere offenen Stellen an. 

Ihr Ansprechpartner

Felix

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Bitte ergänzen Sie folgende Angaben

Anrede

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars übermitteln Sie die oben angegebenen Daten an die esome advertising technologies GmbH. Diese Daten werden zur Kontaktaufnahme und zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet. Ihre Daten werden maximal drei Monate gespeichert, es sei denn, Sie verlangen die Löschung Ihrer Daten vor dieser Frist oder die Speicherung wird durch die Aufnahme einer dauerhaften Geschäftsbeziehung erforderlich. Bitte wenden Sie sich an info@esome.com sofern Sie Ihre Daten löschen, berichtigen oder einsehen möchten. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie hier.

Die mit einem (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Danke für Ihre Nachricht, wir werden uns bald melden!