News

Plattform News Februar 2019

Posted on February 04, 2019

Im vergangenen Monat gab es wieder einige Neuerungen auf den sozialen Netzwerken. Neben neuen Werbeoptionen auf Facebook und Instagram können sich Werbetreibende auch über Neuheiten bei Xing und LinkedIn freuen. Hier gibt es einen Überblick der spannenden Updates.

 Facebookneu.png#asset:1445

Einführung von Dynamic Ads für mehrere Sprachen:  Dynamic Ads sind das am besten geeignete Anzeigenformat für Kunden, die eine breite Palette von Produkten auf Facebook verkaufen. Dennoch musste in der Vergangenheit für jedes Land oder jede Sprache ein Produktkatalog erstellt werden, wenn Produkte international beworben werden sollten. Jetzt ist es möglich, mit weniger Aufwand ein internationales Publikum anzusprechen. Wenn Werbetreibende ihrem bestehenden Katalog Zweitsprachen und Länderfeeds hinzufügen, können sie auch Dynamic Ads für mehrere Sprachen und Länder erstellen.

Facebook hat eine neue Werbeoption über den Ads Manager und API für alle Ad Accounts eingeführt: Es heißt Automotive Inventory Ad for Prospecting und ist gut geeignet für Autohäuser und Autohersteller mit einem einzigen Produktkatalog. Das neue Feature kann mit Dynamic Ads for Automotive verglichen werden, ist aber mehr eine Optimierung als eine Targeting-Lösung, die auch für Einzelbilder, Karussells und Sammlungen funktioniert. Im Gegensatz zu Dynamic Ads, bei dem ein Website-Besuch als Signal für ein Retargeting verwendet wird, wird das neue Format an Nutzer ausgespielt, die an der Marke und den Produkten des Kunden interessiert sein könnten, basierend auf vielen verschiedenen Signalen wie einer Suche nach Auto Inhalten oder einer Interaktion mit diesen Inhalten auf der Plattform. 

Insta-png.png#asset:1454

Polling Stickers gibt es nun auch für Story Ads: Bisher war die interaktive Funktion nur für organische Stories verfügbar. Polling Stickers ermöglichen es Werbetreibenden, Fragen zu stellen und Antwortoptionen für die Zielgruppe anzubieten. Sie sind anklickbar und die Ergebnisse werden in Echtzeit angezeigt und geben die absolute Anzahl der Stimmen oder sogar Textantworten an. Es ist noch nicht klar, wie Polling Stickers genau aussehen werden, wenn es um paid Stories geht, aber sie werden ein gutes Werkzeug für Marken sein, um mit den Nutzern in Kontakt zu treten. Der Rollout ist für das erste Quartal 2019 geplant. 

Instagram hat eine neue Funktion für iOS eingeführt: Es ermöglicht Benutzern, mehrere Konten zu verwalten, um Beiträge über alle von ihnen verwalteten Konten hinweg zu teilen, was ihnen Aufwand und Zeit spart. Beim Erstellen eines neuen Beitrags sehen die Benutzer die Option "Post to Other Account", in der sie auswählen können, auf welchen Konten sie ihren Beitrag veröffentlichen möchten. Diese Community-Management-Funktion wird den Social Media Managern mehr Flexibilität geben, so dass sie schnell Inhalte auf allen ihren Konten innerhalb der App veröffentlichen können.

LinkedIn2.png#asset:1450

Neue Targeting-Option auf LinkedIn gestartet: Nach drei Monaten in der Beta-Phase startete LinkedIn das interessenbasierte Targeting für seinen Self-Service Campaign Manager. Interessen-Targeting ermöglicht es Werbetreibenden, Usern mit relevanten Anzeigen zu erreichen, die ihren beruflichen Interessen entsprechen. Bisher war es nur möglich, Benutzer auf der Grundlage der Informationen, die sie in ihren LinkedIn-Profilen angegeben haben, oder durch spezielle Targeting-Lösungen wie das Retargeting von Websites anzusprechen. Durch die Verwendung von mehr als 200 professionellen Interessen-Kategorien wie künstliche Intelligenz, globale Wirtschaft oder Kundenerfahrung können Werbetreibende ihre Kampagnen nun feinabstimmen. Die Informationen werden von den Inhalten erfasst, die Benutzer auf LinkedIn teilen und mit denen sie sich befassen. Mit dieser neuen Option können Werbetreibende ihre Kampagnenziele besser erreichen und ihr Geschäft ausbauen.

Xing.png#asset:1620

XING begann, ein natives Anzeigenformat in seinem Messenger zu testen: Wie die meisten Anzeigenformate von XING ist es nur für basic User sichtbar. Derzeit sehen 90% der XING-Nutzer die neuen Anzeigen über oder im Inhalt des Messengers. 10% dienen als Kontrollgruppe, die nur Display Ad-Formate sieht. Bei gleichzeitiger Reduzierung der Display Ads auf der Plattform ist geplant, das  Inventar des Ads Managers um 50 bis 70% zu erhöhen. Dies sollte die Preise für den Auktionskauf senken. Dabei ist es nicht beabsichtigt, die wahrgenommene Anzahl der Ads zu erhöhen. Der Test wird später auf weitere Platzierungen auf der Plattform ausgedehnt und läuft bis Mitte 2019. Während der Testphase wird XING prüfen, ob es negative Auswirkungen auf die Benutzeraktivität gibt. Wenn Sie daran interessiert sind, das neue Format zu testen, kontaktieren Sie uns gerne.


Ihr Ansprechpartner

Kristin B.

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Bitte ergänzen Sie folgende Angaben

Anrede

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars übermitteln Sie die oben angegebenen Daten an die esome advertising technologies GmbH. Diese Daten werden zur Kontaktaufnahme und zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet. Ihre Daten werden maximal drei Monate gespeichert, es sei denn, Sie verlangen die Löschung Ihrer Daten vor dieser Frist oder die Speicherung wird durch die Aufnahme einer dauerhaften Geschäftsbeziehung erforderlich. Bitte wenden Sie sich an info@esome.com sofern Sie Ihre Daten löschen, berichtigen oder einsehen möchten. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie hier.

Die mit einem (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Danke für Ihre Nachricht, wir werden uns bald melden!