News

Plattform News Januar 2020

Posted on January 03, 2020

Facebook ermöglicht Werbetreibenden das Anlegen von Brand-Lift-Studien im Self Service und das Erstellen benutzerdefinierter Metriken für Reports. Auf Twitter können ab sofort Umfragen zur Markenbekanntheit durchgeführt werden und Pinterest startete mit eigenem Shop, der die Produktkataloge von Kleinunternehmen präsentiert. 


2019_Platform-News_01.png#asset:2636Facebook_Platform_news.png#asset:2514

Facebook startete Self-Service Brand Lift-Studie, um den inkrementellen Effekt von Facebook-Werbung auf die Markenbekanntheit, die Markenwahrnehmung oder dieerinnerung zu messen.

Facebook führte ein Self-Service Brand Lift-Test ein, der sich von dem bisher von Facebook angebotenen Managed Brand Lift unterscheidet. Es handelt sich dabei um ein Self-Service-Feature mit bis zu drei Fragen, die jedoch nicht anpassbar sind. Die Anzahl der Abstimmungen ist auf 500 Antworten pro Gruppe/Frage begrenzt, es sind keine R&F-Kampagnen möglich und das Mindestbudget beträgt $30k für DACH. Nach Abschluss der Studie werden die Ergebnisse online zur Verfügung gestellt.

Facebook hat eine neue Funktion eingeführt, um benutzerdefinierte Metriken für Berichte zu erstellen und zu speichern.

Vor einigen Wochen kündigte Facebook eine neue kontenübergreifende Report-Funktion an, die Werbetreibenden helfen soll, die Werbeleistung über die verschiedenen Konten hinweg besser zu messen. Zusätzlich dazu hat Facebook eine benutzerdefinierte Funktion zur Erstellung von Metriken eingeführt, mit der Werbetreibende benutzerdefinierte Metriken erstellen und speichern können, die sich auf Berichte anwenden lassen, um ihre Geschäftsziele zu erreichen. Benutzerdefinierte Metriken sind auch in kontenübergreifenden Reports verfügbar.

Facebook hat neue Funktionen zur Anpassung der Platzierung für Post Engagement Ads und App Ads eingeführt.

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, schlägt Facebook vor, jede Anzeige entsprechend der Platzierung anzupassen. Von nun an können Werbetreibende bei der Erstellung einer Engagement-Kampagne das Erscheinungsbild der Post Engagement Ad an verschiedene Platzierungen anpassen. Darüber hinaus ist es nun möglich, die Platzierung von App Ads anzupassen. Wenn Werbetreibende eine Traffic- oder Conversions-Kampagne zur Bewerbung einer App erstellen, können sie jede Platzierung anpassen.

Facebook hat ein neues Fototransfer-Tool eingeführt, das es ermöglicht, Fotos und Videos plattformübergreifend zu verschieben.

Seit fast einem Jahrzehnt ermöglicht Facebook seinen Nutzern, ihre Informationen von Facebook herunterzuladen. Im Rahmen des Datentransferprojekts, einer gemeinsamen Initiative von Facebook, Twitter, Google und Microsoft, hat Facebook ein Tool zur Fotoübertragung eingeführt. Mit diesem Tool können Nutzer Videos und Fotos zwischen Facebook und anderen Plattformen übertragen. Derzeit ist das Tool nur in Irland verfügbar. Der weltweite Rollout ist für das erste Halbjahr des Jahres 2020 geplant.

Facebook hat eine neue Version seines Creative Hubs eingeführt, in dem Werbetreibende Mockups für Anzeigen erstellen und diese mit anderen teilen können.

Facebook hat drei neue Funktionen in seinem Creative Hub eingeführt. Erstens ist der neue Creative Hub nun immer auf demselben Stand wie der Werbeanzeigenmanager, so dass Anzeigen problemlos erstellt werden können. Zweitens gibt es alle Platzierungen auf einen Blick. Das bedeutet, dass die Vorschau der Werbeanzeigen unkompliziert miteinander verglichen und die Anzeigen so besser optimiert werden können. Drittens ist der Creative Hub nun besser in den Werbeanzeigenmanager integriert, so dass Mock-ups direkt auf Werbeanzeigeneben angezeigt und einfacher in die Kampagne eingebunden werden können.

 

Messenger_Platform_news.png#asset:2517

Video View Ads können nun in Messenger Stories platziert werden.

Stories werden auf allen Facebook-Plattformen immer stärker genutzt. Ab sofort können Werbetreibende die Reichweite von Story Ads erweitern, indem sie bei der Durchführung einer Video View Kampagne Messenger Stories als Platzierung wählen. Im Anzeigenmanager können Werbetreibende die Messenger Stories zusammen mit dem Facebook-Feed oder den Instagram Stories als Platzierung auswählen.


Twitter_Platform_news.png#asset:2523

Twitter startete eine Markenumfrage, mit der Werbetreibende messen können, wie ihre Kampagnen die Markenbekanntheit steigern.

Um Marketern mehr Möglichkeiten zu bieten, die Markenwahrnehmung ihrer Marke zu messen und zu verstehen, welche Tweets die Bekanntheit ihrer Marke angetrieben haben, hat Twitter Markenumfragen (Brand Surveys)ausgerollt. Diese Funktion soll helfen, Kampagnen zu analysieren und zu verbessern. Zurzeit ist die Umfragen-Funktion für alle Unternehmens-Accounts in den USA, Großbritannien, Kanada, Japan und Brasilien verfügbar. Wir werden Sie informieren, wenn diese Funktion in Deutschland eingeführt wird.

Twitter hat Privacy Center implementiert, um Klarheit über den Schutz der persönlichen Daten der Nutzer zu schaffen.

Um mit dem demnächst in Kraft tretenden kalifornischen Consumer Privacy Act kompatibel zu sein, bündelt Twitter seine Datenschutzrichtlinien an einem zentralen Punkt, dem Twitter Privacy Center. Die Nutzer werden damit mehr Transparenz und Kontrolle über ihre persönlichen Daten haben und mehr Informationen darüber erhalten, welche Daten an Werbetreibende weitergegeben werden. Dazu gehört auch die Löschung von personenbezogenen Daten und die Möglichkeit, den Handel mit Nutzerdaten auf Twitter zu untersagen.

Twitter ermöglicht das Ausblenden von Antworten, um den Nutzern mehr Kontrolle über die von ihnen begonnene Konversation zu geben.

Nach langen Tests mit Anwendern in den USA, Kanada und Japan hat Twitter die Funktion "Antworten ausblenden" (Hide Replies) für alle Anwender weltweit eingeführt. Laut Twitter ist diese Funktion eine nützliche Möglichkeit um alle Gespräche zu verwalten. Es gibt den Benutzern die Kontrolle, Antworten auf ihre Tweets zu verstecken und die Möglichkeit, den Replikator zu blockieren.


Pinterest_Platform_news.png#asset:2518

Pinterest startete Pinterest Shop, der die Produktkataloge von Kleinunternehmen präsentiert.

Um Usern ein besseres Einkaufserlebnis zu bieten, hat Pinterest den Pinterest Shop ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um ein neues Dashboard, das die Profile und Produkte ausgewählter Kleinunternehmen präsentiert, die ihre Produktkataloge als Shoppable Pins bei Pinterest hochgeladen haben.    


Snapchat_Platform_news.png#asset:2520

Snapchat hat neue Funktionen im Ads Manager integriert, die eine bessere Erstellung und Verwaltung von Kampagnen ermöglicht.

Snapchat hat seinen Ads Manager aktualisiert und drei neue Funktionen eingeführt. Erstens ist es nun möglich, eine minimale und maximales Targeting für Altersgruppen von 13 bis 50+ auszuwählen. Zweitens haben Werbetreibende nun die Möglichkeit, für Filter auf Impressionsbasis zu bieten. Und schließlich können Werbetreibende bei der Erstellung einer App-Install-Kampagne über Instant Create automatisch den App Namen, das App Symbol und die App-ID abrufen.


Youtube_Platform_news_new.png#asset:2526

YouTube hat Masthead Ads zusätzlich zu Desktop und Mobile für TV eingeführt 

Nach einem erfolgreichen Betatest hat YouTube nun Masthead TV Ads für alle Werbetreibenden auf CPM-Basis ausgerollt. Masthead Ads sind großflächige Werbebanner am oberen Rand der Homepage, die Marken einen prominente Platzierung bieten. Die Anzeigen werden nach wenigen Sekunden automatisch auf allen kompatiblen Geräten abgespielt werden.



Ihr Ansprechpartner

Kristin B.

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Bitte ergänzen Sie folgende Angaben

Anrede

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars übermitteln Sie die oben angegebenen Daten an die esome advertising technologies GmbH. Diese Daten werden zur Kontaktaufnahme und zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet. Ihre Daten werden maximal drei Monate gespeichert, es sei denn, Sie verlangen die Löschung Ihrer Daten vor dieser Frist oder die Speicherung wird durch die Aufnahme einer dauerhaften Geschäftsbeziehung erforderlich. Bitte wenden Sie sich an info@esome.com sofern Sie Ihre Daten löschen, berichtigen oder einsehen möchten. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie hier.

Die mit einem (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Danke für Ihre Nachricht, wir werden uns bald melden!